Vanessa "Chastity" Bayer

Besitzerin des Venus

Description:

Lange rote Haare, perfektes Lächeln, braune Rehaugen voller Unschuld und eine Figur, die die Männer verzaubern lässt, das sind die Markenzeichen von “Chastity”. Weitere Merkmale sind ihr süßes Lächeln, eine Aura der Unschuld und die Tatsache, dass sie alles bekommt, was sie will.

Bio:

“Chastity” hatte bereits in früher Kindheit anfangen müssen, ihren Körper für das älteste Gewerbe der Welt herzugeben. Als Kind wurde sie von ihrer Familie verkauft, um ihnen den Hungertod zu ersparen. Was für die Achtjährige folgte, waren vier lange Jahre an einem Ort, der noch schlimmer als die Hölle war. Als sich herausstellte, dass aus ihr trotz der Vergewaltigungen und Schläge eine wahre Schönheit werden würde, wurde sie ein weiteres Mal verkauft. Bis sie siebzehn war, lebte sie nun in einem Schloss, trug schöne Kleider, besaß edlen Schmuck. Doch auch dies war ein Käfig, wenn auch ein Goldener. Ihren Lebensunterhalt bezahlte sie weiterhin mit ihrem Körper, doch lernte sie jetzt, wie sie ihn auch einsetzen konnte, um selber Gefallen zu erhalten, dass er auch eine Waffe sein konnte.
noch vor ihrer Volljährigkeit landete sie abermals auf der Straße, ihr Besitzer mochte sie zu sehr, um sie weiter zu verkaufen und schenkte ihr so die Freiheit. Da war “Chastity” nun – sie besaß nichts außer dem Schmuck und den Kleidern an ihrem Körper. Für den Anfang reichte es, den Schmuck zu Geld zu machen, doch schon bald sah sie sich gezwungen, wieder anschaffen zu gehen, um Geld für sich zu besitzen, um ihr Leben in Freiheit zu finanzieren.
Mit ihrem Künstlernamen “Chastity” machte sie sich einen gewissen Ruf, nicht nur als Prostituierte, sondern auch als elegante Abendbegleitung.
Eines Abends begleitete sie wieder einen Mann auf ein Geschäftsessen. Dass das Geschäftsessen sie mit einbeschloss, ahnte sie allerdings nicht. Noch weniger, dass sie seit einiger Zeit unter Beobachtung stand und speziell ausgesucht wurde, um nicht nur gegessen, sondern auch geküsst zu werden.

Der Rest ist schnell zusammengefasst – sie nahm sich einen neuen Namen, eine neue Identität und fing an zu reisen, bis sie nach Ulm kam. Etwas an diesem Ort schien ihr zu gefallen, und so wurde sie vor etwa sieben Jahre sesshaft und gründete mit dem “Venus” einen Ort für leichte Mädchen, sowie leichte Snacks. Ersteres ist vorallem für die Mädchen ein gutes Angebot, denn Vanessa kümmert sich gut um sie. Letzteres ein eher kostspieliges Spektakel für einen Vampir, allerdings bleiben auch hier keine Wünsche unerfüllt – so lamge das Leben der Mädchen nicht in Gefahr ist.

Vanessa "Chastity" Bayer

Ulm by Night PatriceJ